Honigverkostung

Bienen sind die natürliche Grundlage für die Fortpflanzung vieler Pflanzenarten, sie bestäuben Blüten - die Bestäubungsleistung aller Pflanzen durch Honig- und Wildbienen liegt bei satten 80 Prozent. Ganz nebenbei sammeln Bienen Blütenstaub als Futter für die neugeborenen Jungbienen und Nektar, den sie in ihren Bienenstöcken zu Honig verarbeiten. Und wer könnte süßen Honig besser beschreiben als Kinder? Hier die Ergebnisse der Verkostung acht verschiedener, köstlicher Honigproben.

Juni 2020

Akazie

Goldgelb-glänzend mit üppiger Frische und Lebendigkeit, herrlich duftig mit feinwürziger Eleganz, Melisse, Kamille, Rosenblüte im Hintergrund, Anklänge von Zimt und Vanille, kräftige Süße am Gaumen, die druckvoll und mächtig hängen bleibt.

Wiener Frühling

In Wien, immer vor der Lindenblüte geerntet, besteht vor allem aus Ahorn, Akazie und Rosskastanie, voller Lebendigkeit, Frische und Verspieltheit, zarte Zitrus-Holunder-Aromen, umschmeichelt von satter Akazie, feinwürziger Lindenblüte und fröhlichen Melissenoten.

Frühlingsblüte

Nomen est omen, der duftende Blüten-Cremehonig ist hell, cremig, mit eleganter Kamille, zarter Zwetschke, weicher Birne, üppiger Duft nach frischen Kirsch- und Fliederblüten im Morgentau, lang und saftig am Gaumen, verspielte Mentholnote im Finale.

Sommerblüte

Etwas fester, dunkler und bröseliger als die Frühlingsblüte, warm und füllig mit viel Eleganz und luftigen Noten nach trockenen Wiesenblumen, karamellig und saftig mit ausgewogenen süßen Aromen am Gaumen.

Wald & Blüte

Ein Mischhonig aus Wald-Honigtau (von Fichtenbeständen aus Klein-Mariazell im Triestingtal) und Blütenhonig, karamelliges Braun mit glänzend-cremigen Nuancen, ätherisch-volumniös mit dunklen Fichtennoten und an Dörrzwetschken erinnernden Aromen, bröselig und fest auf der Zunge, mit wildem Wacholder, verstecktem Thymian und etwas Quendel.

Wiener Sommer

Komposition aus Lindenblüten und Götterbaum, üppiger Cremehomig mit überraschend kräftiger Zitrus-Grapefruit-Note und hintergründiger Würze nach Mädesüß und feinherber Orangenmarmelade, zart-herb, mentholig

Sonnenblume

Karamellfarbener bis sonnengelber Cremehonig mit dichter, fast bröseliger Konsistenz, ungemein fest und feinwürzig auf der Zunge, kräftiges Bienenwachsaroma, duftiges Biskuit mit vanilligen Noten, zartes Karamell, lang und verspielt am Gaumen, im Abgang etwas Walnuss.
 

Buchweizen

In der Farbe golden bis dunkelbraun schimmernd, Aroma typisch kräftig-rustikal mit getreidigen Anklängen, die Honigsüße ist etwas ruhiger und leichter als bei anderen Honigsorten, besonders gut für Lebkuchen und Weihnachtsgebäck geeignet.

zurück